Sommerliche Trauungen…

…im Freien sind beliebt. In drei Wochen wird es in einem Pfälzer Hotelgarten wieder so weit sein – wenn das Wetter mitspielt. Aber auch wenn nicht – als Traupastor habe ich noch nie erlebt, dass die gute Stimmung von der Witterung ernsthaft bedroht war. Wolken machten das Ganze oft sogar noch romantischer; Regentropfen wurden sofort als „Freudentränen des Himmels“… Read more »

Inspiration gesucht?

Neben Trauungen gehören zu meinem Angebot auch sonstige Einsätze als Gastprediger und -musiker sowie als Bandcoach. Darüber hinaus unterrichte ich zur Zeit drei Klavierschüler und ich habe begonnen, Menschen im Einzelgespräch und in kleinen Gruppen geistlich zu begleiten. Diesbezüglich werde ich 2019 meine Weiterbildung fortsetzen, so dass ich mich ab 2020 zertifizierter „Geistlicher Begleiter“ nennen darf. Natürlich können Sie mich gerne auch jetzt schon kontaktieren,… Read more »

Klassische Zeremonien…

…sind nach wie vor gefragt – das stelle ich als Theologe immer wieder fest. Im Mannheimer Morgen wurde über mich als „Zwischenraum-Prediger“ geschrieben. Meine Zielgruppe sind nämlich diejenigen, für die weder das herkömmlich-pfarramtliche Angebot noch das profan-rhetorische Gegenstück in Frage kommt. Auch bei mir beginnt alles mit einem kostenlosen und unverbindlichen Kennenlerntreffen, um die Erwartungen zu klären: Wie traditionell… Read more »

Neuigkeiten
  • Mein Jahr 2017

    Erst am vorletzten Samstag endete für mich diesmal die Hochzeitssaison – in der Heidelberger Schlosskapelle. Schon davor hatte ich von anderen Brautpaaren ermutigende Rückmeldungen erhalten. Diesmal musste ich allerdings besonders schmunzeln – Zitat: „Es gibt leider kein zweites Mal, aber wenn, hätten wir dich auf jeden Fall wieder gebucht. Wir werden dich wärmstens weiterempfehlen. Meine Freunde S. und C…. Read more »

  • Mein Jahr 2016

    Was wohl die Highlights der vergangenen zwölf Monate für mich waren? Eines war sicher die hochsommerliche Trauung zwischen Schriesheimer Weinreben und die begeisterte Rückmeldung des Brautpaars dazu: „Es war einiges Lustiges, einiges, was nachdenklich gestimmt hat, und einiges, was sich sogar ein paar Gäste für die eigene Ehe noch zu Herzen genommen haben […]. Aber… Read more »

  • Mein Jahr 2015

    „Man merkt einfach, dass es für ihn nicht nur ein Job ist.“ Positive Bewertungen wie diese zu einer Willkommensfeier im Juli, bei der ich ein Kind für den vor ihm liegenden Lebensweg segnen durfte, gehören natürlich zu meinen Highlights der vergangenen zwölf Monate. Ja, viele meiner Einsätze beginnen als ein „Job“ und sind am Ende… Read more »