Peinlich – da stehe ich auf der Bühne und stelle fest, dass die Übertragung meiner aufgeschriebenen Gedanken vom Laptop aufs Tablet nicht funktioniert hat! Am vorletzten Sonntag brachte mich das ein wenig ins Schleudern, aber der Zwang zum freien Reden ist manchmal auch ganz gut. Unerwartet war jedenfalls danach die Rückmeldung einer Person, die das Resultat für meine bisher beste Predigt hielt. Ich selbst hätte da wohl andere Kandidaten nominiert, aber vielleicht habe ich da ja wirklich etwas besonders gut getroffen. Also teile ich hier mal die Aufzeichnung davon:

Inhaltlich habe ich über ein Zitat des Propheten Hosea gesprochen, das uns zwei voneinander zu unterscheidende Gottesbilder aufzeigt – darum der Titel: „Herr Oberst oder Herr Einzig?“ Es geht um Beziehungsdramen und Sexualforschung, um eine Prostituierte und einen Vater, um Respekt und Vertrauen sowie um intimes Kennen. Viel Vergnügen damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.