„Schläge, Hunger und offene Wunden zeichnen ihre kleinen Körper.“ So geht es versklavten Mädchen und Jungen auf dem Volta-Stausee in Ghana. Die International Justice Mission fördert die Schulung der Polizei in Ermittlungsarbeit und Zeugenbefragung sowie die juristische Weiterbildung für Staatsanwälte und Richter. Und es wird dafür gesorgt, dass Opfer wie Esther (und Geoffrey) therapeutisch begleitet werden und Schulmaterialien bekommen:

Seit 2015 bin ich Botschafter für die hervorragende Arbeit dieser Menschenrechtsorganisation. Und da das Jahr nun langsam zu Ende geht, wollen ja vielleicht manche Leute noch Geld loswerden und damit einen möglichst effektiven Unterschied machen. All denen möchte ich wärmstens eine Spende an IJM ans Herz legen! Für mehr Freiheit und Gerechtigkeit in dieser Welt kommt es auf jeden Betrag an!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.