…kann ich zu Trauungen etc. ab sofort vermitteln – dank neuer Partnerschaft mit Goldstück Fotografie! Bis vor einer Woche dachte ich noch, die Hochzeitssaison beginnt für mich dieses Jahr im Juni, aber dann war plötzlich eine Blitzaktion gefragt: Ich erhielt eine Anfrage von einem Paar, das gerade eine Woche Urlaub in der „Nähe“ (Koblenz – von Nordeutschland gesehen) machte und spontan einen Ehesegen wollte (die beiden waren bisher nur standesamtlich verheiratet).

Weniger als 48 Stunden später waren die beiden in Heidelberg, so dass ich mich in Rekordzeit vorbereiten musste. Zum Glück war das nicht meine erste Traupredigt (sondern die 14. um genau zu sein)! Natürlich wollten sie auch Fotos zur Erinnerung und zum Glück hatte meine Frau gleich eine Idee, wen man fragen könnte.  Und so trafen sich an einem wunderschönen Samstag 7 Menschen oberhalb des Philosophenwegs: Zwei Ehepaare, eine ebenfalls verheiratete Fotografin, deren Sohn und unsere Tochter.

Damit die Kamera ungestört in Aktion sein konnte, passte meine Frau auf beiden Kleinkinder auf. Nur beim Segnungsgebet unterstützte sie mich kurz. Ungewohnt war natürlich schon, dass sonst keine Gäste anwesend waren und das herkömmliche Brautkleid fehlte. Doch auch in Alltagskleidung sahen die beiden toll aus und „Alster“ (also Radler) statt Sekt mundete danach nicht weniger. Die Goldstück-Fotografin kann natürlich auch kontaktiert werden, ohne dass es über mich läuft. Der Direktlink ist hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.